Anderen eine Freude machen

Wir gehen zur Arbeit, Erledigen unsere Aufgaben und wir machen es auch gar nicht schlecht. Mal schenken wir einem Menschen ein Lächeln, mal ein gutes Wort dem gegenüber stehenden. Manchmal ist es auch mehr: Ein Geschenk, eine Geste, eine Umarmung, Mitgefühl.
Ist uns in solchen Situationen bewusst, dass wir wichtig sind? Das wir vielleicht unseren Mitmenschen in solchen Augenblicken viel Mehr geschenkt haben als “nur“ ein Lächeln, “nur“ ein gutes Wort?

Ich hatte in letzter Zeit oft das Gefühl das man mit diesen „Kleinigkeiten“ viel mehr erreichen kann , als man es selber vielleicht glaubt. Mir ist ein Gedicht per Zufall in die Hände gefallen. Es beschreibt sehr genau was ich euch allen gerne weitergeben möchte.

005LNcorner Kopie
Ich sage es euch – jetzt wisst ihr es!  🙂

 

follow-me-on-pinterest-button

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: